Ziele des Selbstbehauptungstrainings

Parallel zur Elternarbeit bieten wir spezielle und altersgerechte Selbstbehauptungs- und Verhaltenstrainingskurse für Kinder, Jugendliche und Frauen an. Spezifische Übungen wecken das Selbstwertgefühl und fördern die inneren Stärken. In Rollenspielen lernen die Kursteilnehmer richtiges Verhalten in kritischen Situationen. Der Schwerpunkt liegt dabei im Bereich noch lange vor einer körperlichen Gegenwehr. Vor allem das Training der Empathie, das Erlernen und Trainieren der sozialen Kompetenz und angemessenen Reaktionen untereinander, stellt eine wichtige Basis dieses Trainings dar. In den Kinderkursen sollen die Hausaufgaben gemeinsam mit den Eltern erarbeitet werden, was den Unterrichtsinhalt nachhaltig vertieft.

  • Kritische Situationen (Freizeit, Schule, Spielplatz, Schulweg usw.) bereits im Vorfeld erkennen und durch Einsatz verbaler und nonverbaler mittel entschärfen.

  • Deutliches Abgrenzen mit Worten und Körpersprache „Stopp! Nicht mit mir!"

  • Im Notfall mit ausgesuchten Befreiungs- und Fluchttechniken eine Flucht zu ermöglichen (Einschränkung beim Kindergartenkonzept: hier werden keine Techniken beigebracht)

  • Durch selbstbewusstes Auftreten wird die Chance erhöht, kein Opfer krimineller Übergriffe zu werden.

  • Selbstbewusste Kinder werden in der Schule und Alltag selten „Opfer“.

  • Aus selbstbewussten Kindern werden selbstbewusste und verantwortungsbewusste Erwachsene.

  • Selbstbewusste Kinder nehmen ihre Umwelt positiv wahr und leben ein „Miteinander“.

  • Starke Kinder unterstützen und helfen, anstatt mit zu ärgern oder weg zu schauen.

  • Ein Kind, das sich seiner inneren Stärke bewusst ist, braucht weder Drogen noch muss es sich in Mutproben beweisen.

Und doch gibt es keine Garantie….
Grundsätzlich lassen sich unsere Kurse mit einem Fahrsicherheitstraining wie es z.B. der ADAC durchführt, vergleichen. In beiden Fällen lernen die Teilnehmer dank eines professionellen Unterrichtskonzeptes wichtige Verhaltensregeln für kritische Situationen. Dennoch hat kein ADAC-Teilnehmer die Garantie, dass er nicht doch eines Tages einen Verkehrsunfall hat. Genauso wenig kann es bei Selbstbehauptungskursen eine 100%ige Garantie geben. Allerdings erhöht sich die Chance, durch richtige Verhaltensweisen nicht Opfer zu werden. Verbessert werden die Chancen, wenn das Erlernte in regelmäßigen Abständen aufgefrischt wird.